Mund > Hirn

Dumme Sprüche sind Toll. Zumindest habe ich das doch recht oft feststellen müssen. In der klassischen Methode vorgeführter Exemplare (und in meiner unendlichen Güte, es euch zu erklären), wieder eines meiner vielbeachteten Beispiele.

Während meiner Karriere als guter Esser verbrachte ich auch dieses Mal eine halbe Stunde im Esszimmer bei meinem Vater. Weiterhin sind neben mir anwesend: Mein besagter alter Herr und seine Freundin.

Er: Hab ich doch gut gekocht, oder?

Sie: Ja. Aber ich kann auch kochen!

Ich spürte bereits, wie die Worte aus meinem Mund flossen, sich Luft verschafften und ihr ein bisschen die Röte ins Gesicht trieb. Wieder einmal war meine Klappe schneller, denn mit meinem:

Ich: Ja genau, Kochwäsche, Buntwäsche…

hatte ich wohl den Vogel des Machotums abgeschossen. Und das, ist nur ein Vorfall bei dem bestimmt diverse radikale Untergrundkampffeministinnen mir den Mund zugenäht hätten.

Ich weiß, es dürstet euch nach mehr Beispielen. Es gab zu der Zeit eine Ausstellung von taxinomierten (also ausgestopften) Tieren im hiesigen Einkaufszentrum. Ihr müsst dazu wissen – unsere Doktorin ist schon seeehr Tierlieb.

Nachdem ich also knapp eine Stunde das Geseiere über die „armen Tiere“ ertragen musste, kehrten wir zur Stärkung unserer Verdauung und Versorgung unserer Biosysteme in einen nahegelegenen Fastfoodtempel ein. Für mich einen Star-Burger, für Kaninchenfutter-Kouki einen Strauß Schnittlauch, und für das Weibchen einige Chicken Nuggets.

Und, ihr müsst wissen, ich hab echt hart dagegen angekämpft. Ich wusste, es würde echt böse werden. Alle meine innere Macht strebte dagegen, um sie zumindest bis zum vorletzten Nugget essen zu lassen. Doch dann brach die Barriere.

Weißt du, diese kleinen Chicken Nuggets haben ja einen Vorteil gegenüber den ganzen armen Tieren da drinnen.

Keine Ahnung, wie sie das macht, aber es schien Vorsehung zu sein, denn die blitzte bereits todbringend mit den Augen und warf mir ein „WAS?“ entgegen. Und während die Todestrompeten der Apokalypse in meinem Kopf den Marsch der Walküren bliesen, rutschte mir (natürlich total unabsichtlich) heraus:

Na ja, zuallererst, sind die Hühner für deine Nuggets nicht ganz umsonst gestorben. Und, kannst du dir die Nuggets vorstellen, wie sie mit kleinen Beinchen und piepsend über den Tisch rennen?

Ich muss nicht extra erwähnen, dass sie danach keinen Appetit mehr hatte…

Aber Gratis Chicken Nuggets sind nun mal Gratis Chicken Nuggets!

WHOHOOO!