Maus-Flow, oder auch: Lagert das Ding für Notfälle ein!

Im Rahmen meiner Tätigkeit als Spieleentwickler, Streamer, Musiker und… nunja auch Gamer und Autor, hab ich ein Faible für einen stetigen Arbeitsflow entwickelt, zu dem auch eine Passende Maus gehört. Nun begab es sich, dass ich damals von Stefan M. die Chance bekam, auf den German Dev Days in Frankfurt auszustellen. Und dort traf ich die Maus meines Lebens.

Die Speedlink KUDOS Z-9. Ich weiß, viele von euch hat (leider) der Name Speedlink schnell abgeschreckt, aber der Ruf der „Grabbelkistenhardware“ vom Ende der 90er und Anfang der Nuller ist schon lange passé. Ich habe damals mein GRAVITY NX Soundsystem geliebt, aber leider gibt es die nicht mehr. Das war mein erster Kontakt mit überraschend höherwertigeren Geräten. Ich würde Morden für eine Neuauflage eines Medusa NX 7.1 mit 3.5mm-Klinkensteckern (also ECHTEM 7.1), und nun ja, als kleines Geschenk gab es halt zu den Dev Days seitens Speedlink damals eine KUDOS Z-9, eine ULTOR Tastatur (Die meinen Anforderungen leider nicht standhielt), und ein Headset, dass die Rückreise von Frankfurt nach Wilhelmshaven nicht überlebte, weil Fernbus und Menschen.

Die letzten DREI Jahre hat mich diese KUDOS Z-9 begleitet. Mit ihr entstand Sirius Online: Serenity.

Mit ihr entstand Night of the Sandwich, ein Gamejam-Sieger. Mit ihr entstand ein neues Universum als „Age of the Free Agents“ auf Steam. Mit ihr entstand ein EVE-Wirtschaftsimperium. Mit ihr entstand viel von meiner Musik. Die Kudos begleitete mich durch meine ersten Schritte auf Twitch, Sie war dabei, als ich Affiliate wurde. Und sie war dabei als WorldOfDex entstand.

Nun, vor ein paar Wochen, begann sie zu schwächeln. Die Rechte Maustaste wollte nicht mehr so richtig, die Beschichtung war schon so ab, dass die Maus Schwärzer als Rot war und auch der Sensor hatte Aussetzer. Und es musste Ersatz her. Und wer schon immer mal sehen wollte, wie eine Maus nach Drei Jahren Schwerstarbeit aussieht:

Die KUDOS Z-9. Die Maus, die so viel gesehen hat, dass sie ihre eigene kleine Story hart verdient hat. Die so viel geschaffen hat, dass sie nichts anderes als eine ruhige Rente verdient hat. Und die so perfekt für meinen Workflow ist, dass ich sie wieder kaufen würde…

The little Mouse that could.

Und… nunja, ich HAB‘ sie wieder gekauft. Ich meine, wo sonst bekommt man NEUN Tasten, einstellbare Abtastrate, Stoffummanteltes Kabel, ein 4-Wege-Scrollrad und bis zu 8200DPI, in einer Maus, die einem Programmierer DREI Jahre standhält. PC Games Hardware gab ihr die Note 1,69. SFT wertete sie auch mit einer 1,6. Gamers.de gab dieser Maus gar den Gold Award. Und in meiner offenen Meinung nach… verdient. Ich kann so gut mit dieser Maus arbeiten und ehrlich, ich würde mich nicht umgewöhnen wollen.

Drei Jahre. Hast‘ dir Rente als Maus verdient. Sag Hallo zu deinem Nachfolger.

Eine KUDOS Z-9. Und sollten die Damen und Herren bei Speedlink auf die Idee kommen, dieses Wundergerät einzustellen, werd‘ ich diese Maus horten für die nächsten 15 Jahre 😉

Danke.

Und hey: Speedlink – Wenn ihr ’nen ehrlichen schreibenden, programmierenden, musizierenden und streamenden Brand Ambassador braucht… ihr wisst wie man mich erreicht und es ist immer Platz zwischen meinen zwei XEOX PRO, meinem DARKFIRE SE und der KUDOS Z-9. 😉

Disclaimer: Ich bin nicht für diesen Text bezahlt worden, noch ist dies Sponsored Content. Muss man heutzutage ja sagen, sonst ist man ja direkt ein Schlechter Mensch. Oder so. Das da oben ist meine Ehrliche Meinung.
Ich würde aber eine Kleine Komission für einen Kauf eurerseits über diesen Amazon-Link bekommen:

Speedlink KUDOS Z-9 kaufen